· 

Interview mit Karin Glück

Heute hab ich eine Neuautorin für euch ... die Liebe Karin Glück... Sie hat am 1.1.2020 ihren Debütroman Zuckerwatte Wolken und andere Irrtümer auf uns Büchersüchtige los gelassen ... Wer ihn noch nicht kennt keine Sorge ihr bekommt auch noch Schnipsel und Buchtipp ... Aber jetzt erstemal für euch das Interview ... 

 

Willkommen Heartbeat Lines, nimm Platz mach es dir bequem … Hauen wir doch mal rein und stellen wir dir ein paar Fragen …

 


Zuerst Stell dich doch mal den Lesern vor ….
Ich bin eine 40-jährige Widder-Frau und wohne mit meiner Familie im schönen Allgäu.

Name, Vorname, Geburtstag, Augenfarbe, Haarfarbe, alles was man so über dich als Person wissen sollte
Ich habe einen klasse Typen geheiratet, der tatsächlich den Namen: Glück trägt und deshalb ist mein Autorenname kein Künstlername😊: Karin Glück

 

Mein Geburtstag ist der 12. April 1979, soweit ich das beurteilen kann, ist meine Haarfarbe mittelbraun (das variiert aber je nach Hersteller der Haartönung😉), meine Augen sind grün. Ich bin 1.68 m groß und kenne Size Zero nur aus Magazinen.

 


Bist du Verlagsautor/in oder Self-Publishing??
Ich bin Selfpublisherin

 


Neu Autor/in oder schon länger im Geschäft??
Ziemlich neu im Geschäft. Soeben habe ich erfahren, dass mein erster Roman bei Amazon erhältlich ist (das fühlt sich so surreal an und schön und überhaupt).
Ich habe vor, dabei zu bleiben, weil es einfach so viel Spaß macht.

 


Hast du ein Vorbild??
Ja, das habe ich. Ellen DeGeneres, Oprah Winfrey, Melinda Gates. Und wen ich sehr bewundere ist Monika Gruber. Sie steht sehr weit vorne. Es gibt viele weitere, dennoch sind es meist Frauen, an denen ich mich orientiere.

 


Schreiben ist für mich….
Ein Abtauchen in eine Welt, die ich erschaffen kann. Und dann finde ich es einfach eine wunderbare Möglichkeit, gute Gefühle in Menschen

 

hervorzulocken. Wer kann das schon von seinem Beruf behaupten…

Schreibst du nebenher oder verdienst du damit dein Geld??
Ich bin seit 2007 Heilpraktikerin und habe eine eigene Naturheilpraxis, das Schreiben beginnt für mich neu, deshalb kann ich davon wohl erstmal nicht meine Kosten decken😊

Seit wann schwingst du die Schreibfeder schon??
Die Idee kam 2015 und es folgten einige gruselige erste Versuche. Ernsthaft schreibe ich seit 2017.

Welches Genre ist dein Gebiet??
Ich schreibe humorvolle Liebesromane. Ich wollte zuerst ernstere Romane schreiben, aber die Geschichte bekam immer mehr humorvolle Szenen und die Charaktere haben mich nicht ernst bleiben lassen. Aber es sind natürlich auch nicht lustige Szenen darin.

Liest du auch in dem Gebiet oder liest du was anderes??
Ja, das tue ich natürlich. Ich lese wirklich fast alles (ausgenommen sind Psychothriller, Horror, weil ich so ein Angsthase bin). Ich mag Abwechslung im Lesestoff. Meist passen sich die Genres meinem aktuellen Gemütszustand an😊. Bin ich auf jemanden wütend: Ein Krimi. Bin ich im Selbstfindungsmodus: Ein Ratgeber. Sind Herzchen in der Luft: Ein Liebesroman usw.

Wieviel Bücher gibt es schon oder wann kommt dein erstes Werk??
Von mir gibt es aktuell einen Roman – Zuckerwattewolken und andere Irrtümer – Veröffentlichung ist am 1. Januar 2020.

Wie sieht dein Arbeitsplatz aus?? Oder schreibst du überall??
Ich schreibe in meinem Büro. Da ich Mutter von 2 Kindern bin, muss ich aber flexibel sein😊. Ich kann es mir eigentlich nicht erlauben, nur unter perfekten Bedingungen schreiben zu können… Ich glaube, Eltern wissen was ich meine😊. Das ist ein hin und her zwischen zwei Welten. Ich schreibe zum Beispiel über das erste romantische Date der Hauptprotagonisten, fühle mich selbst schon fast verliebt und im Raum schwirren für mich unsichtbare Herzchen. Plötzlich bekomme ich die Frage gestellt: „Mami, haben wir keine Marmelade mehr?“

Was brauchst du damit es klappt mit dem schreiben?? Ruhe? Musik?? Ein Ritual??
Also wenn ich es mir tatsächlich aussuchen kann, dann habe ich gerne Ruhe beim Schreiben. Da es in meinen Geschichten auch lustig zugeht, ist es ziemlich wichtig, dass ich gut gelaunt bin. Daher versuche ich, das Leben von der Sonnenseite zu sehen. Wie jedem Menschen, gelingt mir das nicht zu 100%, aber es wird immer mehr.

Auf was können sich deine Leser freuen …?
Auf Frauen, die Humor haben und im Leben stehen. Protagonistinnen, die sich zu selbstbewussten Frauen entwickeln. Mir ist es wichtig, dass es keine unschuldigen Rehlein sind, die auf die Hilfe ihrer Männer angewiesen sind. Und Frauen, die trotzdem lieben können. Sie haben Fehler, die mancher als Klischee abtut, doch für mich haben sie Fehler, Komplexe und Gedanken, mit denen sich viele Frauen herumschlagen. Und wenn es meinen Leserinnen nach dem Buch hilft, sich selbst ein Stück besser zu fühlen oder dieses selbstkritische Mindset abzulegen, dann wäre das für mich ein großes Geschenk! Es gibt Männer, die einfach toll sind. Kurzum: Romane für Frauen, die einfach schon erwachsen sind😊

Kannst du uns was von deinem Werk/Werken erzählen oder von den Charakteren?? Mach uns etwas neugierig auf dein/ deine Werke...?!
Diana ist eine fünfunddreißigjährige Frau, die mit ihrer Freundin zusammenlebt (in einer ziemlich coolen Wohnung, wenn ich das mal sagen darf) und lernt Ben kennen, als sie gerade den Männern abgeschworen hat. Nicht nur das, sie hat sich dazu entschieden, vom Couchpotato-Ich zum sportlichen-Ich zu mutieren. Der Sport kommt im Buch vor, ist aber nicht im Hauptfokus. Sie lernt Ben kennen und der ist… natürlich sportlich😊 und einfach ein toller Mensch mit Humor und Charakter. Aber auch die Nebencharaktere haben alle Charme, Witz und Biss. Ihre Omi zum Beispiel, ist eine absolute Brandyliebhaberin und zelebriert dies ohne Scham und in rauen Mengen.

Was sind deine guten/schlechten Eigenschaften?
Beginnen wir mal mit den guten😊:
Ich bin zuverlässig (finde ich zumindest).
Ich kann meine Klappe halten (was ich alles weiß, ich sag´s euch) und mir sogar merken, von wem ich was weiß und wem ich das nicht sagen darf (und das als Frau!!)
Jetzt hab ich meinen Mann gefragt, weil mir nichts mehr eingefallen ist: Lustig, empathisch, ehrgeizig und eine tolle Ehefrau (was soll er auch sonst sagen, der Arme😊).  
Die anderen: Ich habe meine Gesichtszüge nicht im Griff (was bei langweiligen Unterhaltungen häufig zum abrupten Ende führt)
Ich nehme mir ständig vor mich an einer Diskussion nicht zu beteiligen (zum Beispiel über Politik) und schaffe es nie. Ich nehme mir Woche für Woche vor, französisch zu lernen, tue es quasi nie. Ich bin ziemlich gut im Selbstvorwürfe machen (und sage mir immer wieder, dass das bescheuert ist).

Was sind deine Hobbys
Wen wunderts: Lesen.
Ich bin eine absolute Wasserratte, also Schwimmen (ohne Kondition).
Ich mag Joggen, sobald ich durch die ätzende erste Zeit durch bin (was ich immer wieder muss, weil ich ständig längere Pausen zwischen den sportlichen Anfällen habe). Das Schreiben.
Mit Freundinnen telefonieren (ein Danke an den Erfinder der Flatrate)
Freundinnen treffen. In die Berge gehen
Reicht das? Ach ja: Essen

 



Lieblings:

 

Essen
Mediteran, aber vegetarisch. Da ist die Karin glücklich.
Trinken
Bier. (Spaß) Ich liebe Kräutertee (ja, wirklich. Vielleicht eine Art Genanomalie, ich weiß es nicht)
Serie
Ganz klar Downton Abbey. Wobei ich am Ende der dritten Staffel so sauer war, dass ich einige Wochen nicht mehr geschaut habe. Alle Downton Fans wissen was ich meine.
Film
Avatar. Und Sissi. Und Liebe braucht keine Ferien. Und 100 Dinge. Ich habe wirklich viele Filme, die ich sehr mag.
Farbe
Ich habe keine Ahnung….. Klamotten: langweiliges schwarz, weil selbst ich Modemuffel das gebacken kriege. Wohnung: Grau, braun, grün.
Tier
Unser Hund Luna (Mischling mit ADHS, wir lieben sie trotzdem sehr)
Ort
Wo mein Mann und unsere Kinder sind
Autor
Unmöglich zu beantworten, da ich so viel lese und so viele mag (sorry).
Buch
Aus o.g. Gründen nicht zu beantworten😊
Süßes oder Saures?
Chips 😊
Beschreib dich in drei Worten
Ehrlich, herzlich, humorvoll

 

Drei Dinge die du mit auf eine einsame Insel mitnehmen würdest!!
Meinen Mann und meine Kinder.

 

Lieblingsspruch oder ein Spruch der dir gefällt ….
Sei einzigartig, besonders und scheine auf deine eigene Weise – Lady Gaga

 

Lebensmotto??
Dir darf jederzeit und für alle sichtbar, die Sonne aus dem Hintern scheinen (daran arbeite ich noch im Detail😊).

 

Gibt es sonst noch etwas was man über Dich wissen sollte??
Ich trinke täglich meine Pampe (so nennen wir das liebevoll hier im Hause Glück). Das ist eine Mischung aus: naturtrübem Apfelsaft, Kurkuma, Ashwagandha, Macca, Gerstengras und Hagebutte. Dazu noch Leinöl, Vitamin D und Pfeffer. Das kann kein Mensch trinken, meint mein Mann. Ich denke, sowas tun Heilpraktiker😊
Ich liebe Horoskope, habe aber keine Ahnung davon.
Ich habe so viele Naturheilmittel zu Hause, dass ich die niemals in einem Leben aufbrauchen kann. Und das gilt auch für Bücher.

 

 

 

Danke an dich das du hier bei mir warst und mir ein paar liebe Fragen beantwortet hast … Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim schreiben …

 

Du darfst auch gern erzählen von dem Interview und weiter empfehlen 😉
Bis bald mal wieder

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0